Jetzt erschienen: “Der Aladin-Schachzug” / “Zwischen den Welten”

Teil 1 des ersten Zweiteilers der Raumkadett – Serie ist seit heute auf dem Markt!

Coverart Raumkadett #5

Coverart Raumkadett #5

Erste Semesterferien! Für das zweite Jahr an der Astronautenschule zeichnen sich Umbrüche ab. Der junge Mark Brandis überredet seine Freunde, gemeinsam mit ihm nach Afrika zu fahren. Eine Abenteuerreise soll die vier ablenken. Doch auch Mark sagt Alec, Annika und Robert nicht die ganze Wahrheit. Er will seinen Vater suchen. Marks Problem: er weiß nur, dass Peter Brandis in den Wirren der Einigungskriege in Ostafrika verschollen sein soll. Und der einzige Anhaltspunkt, den er hat, ist ein Tipp von Captain Nelson …

Zur 5. Folge der Serie MARK BRANDIS, RAUMKADETT (Link) haben wir auch einen Appetizer:

Die ersten Kritiken sind wie schon fast üblich gespalten.

SPOILERWARNUNG ▼

Wir empfehlen, sich einfach ein eigenes Bild zu machen.

Doch der “Aladin-Schachzug” ist nicht einmal die einzige Veröffentlichung heute: wir arbeiten ja bekanntlich seit letztem Jahr als Auftragsproduzenten für Andreas Suchaneks epische Space Opera “Heliosphere 2265″. Hier ist die zweite Folge der Serie, erschienen als CD und Download!

Hört mal rein!

Kategorie(n): Alles, Neu-VÖ, Raumkadett

Noch bis zum 29. März verlost die Offenbacher Post CDs von “Planetaktion Z”. Die Gewinnspielfrage sollte jeder Leser hier auch noch um 3 Uhr morgens aus dem Schlaf gerissen beantworten können.


Mitmachen!

Leonard Nimoy — danke!

Ein besonderer Schauspieler, Regisseur und Fotograf, und natürlich als Mr. Spock eine SF-Ikone, Leonard Nimoy, ist heute im Alter von 83 Jahren gestorben.

Sein letzter Tweet vom 23. Februar:

“A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP”

Danke Ihnen, Herr Nimoy, für das, was ich über all die Jahre an Inspiration und großem Schauspiel erleben durfte.

Nachruf im Tagesspiegel

Kategorie(n): Alles, Updates

Mitmachen bei MARK BRANDIS #32

Mitte des Jahres erscheint mit Folge #32 die letzte Geschichte der Hörspielabenteuer der Serie MARK BRANDIS. Grund für etwas Wehmut — aber vor allem für Dankbarkeit unsererseits, dass so viele Hörer der Serie so lange treu geblieben sind!

Das soll ein Zeichen bekommen: Den treuesten Fans möchten wir die Chance geben, selbst im letzten Hörspiel* der Hauptserie zu hören zu sein! Weiterlesen

Kategorie(n): Alles, Goodies

„Der Aladin-Schachzug“ — das Manuskript

(ez) – Mit „Der Aladin-Schachzug“, dem fünften Teil von „Mark Brandis, Raumkadett“, beginnt INTERPLANAR das große Staffelfinale der Prequel-Serie. Auf der Suche nach seinem verschollenen Vater verschlägt es den jungen Mark mit seinen Freunden Rob, Alec und Annika nach Afrika… und hier herrschen ganz andere Regeln, als die jungen Helden gewöhnt sind. Der Manuskript-Autor gibt Einblicke in die Entstehung der Geschichte.

Weiterlesen

Kategorie(n): Alles, Raumkadett

Making of „Planetaktion Z“ – Die Sprecher und die Sprachaufnahmen

(ez) – Neben den beiden Hauptsprechern Michael Lott (Mark Brandis) und „Christian Bale“ David Nathan (Grischa Romen) hat sich das Produktionsteam von INTERPLANAR für das neueste Brandis-Hörspiel „Planetaktion Z“ eine ganze Reihe bekannter und erfahrener Sprecher vors Mikrofon geholt. Die stimmlichen Bezüge reichen von „Grey’s Anatomy“ über die Science-Fiction-Serie „Falling Skies“ bis zur Hörspielserie „Larry Brent“. Ein Wiederhören gibt es mit den Reportern Jacques Rochelle (Rainer Fritzsche) und Walter Hildebrand (Oliver Rohrbeck). Nach „Aktenzeichen: illegal“ (Sommer 2011) ist Grischa Romens Frau Ko Ai (Tanja Fornaro) nochmals dabei, ebenso wie SF-Ikone Robert Vogel als Techniker Sven Björnsen. Einen kurzen aber grandiosen Auftritt hat Rainer Schmitt als Juan Segovia, einem alten Bekannten von Brandis aus dem Bürgerkriegs-Zyklus. Sehr international sind die Sprecher der Tzigani ausgesucht. Einen erfolgreichen und preisgekrönten Sprecher gewann INTERPLANAR für den kurzen Auftritt von Präsident Hastings, Georg Matthias.

Weiterlesen

Kategorie(n): Alles, Hintergrund, Making Of

Ist das OT? Müll auf den Ozeanen

Wir sind überfordert, wir blenden aus — eine menschlich verständliche Reaktion auf die Überflutung durch die Medien mit 1638 Meldungen pro Tag, in denen immer etwas irgendwo schiefgeht (weil ja gute Neuigkeiten keinen Nachrichtenwert haben. Angeblich).

Diese Strategie wird aber nicht dazu beitragen, die Probleme zu beheben, die daher kommen, dass der Mensch als solcher sich nicht nur immer weiter von seiner Natur entfernt, sondern auch von sich selbst. Oft geht das zusammen; ich kann jedenfalls mir anders keinen Sinn zusammenreimen, wenn ich über das hirnlose Vermüllen der Ozeane lese (Quelle):

Das Problem des Plastiks ist, dass es sich biologisch nicht abbaut. Treibt es an der Wasseroberfläche, macht die UV-Strahlung der Sonne es zwar brüchig, doch so zerfällt es nur in kleinere Bestandteile, wird aber nicht beseitigt. Als Mikroplastik tummelt es sich massenhaft in den Ozeanen, lagert sich in den Sedimenten ab und gelangt auch in die Körper der Meerestiere. Was die Partikel dort anrichten, ist noch kaum erforscht. “Da die Partikel sehr klein sind, ist das Spektrum der Tiere groß, die sie aufnehmen können”, sagt der Meeresforscher Lars Gutow vom Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung. “Das legt die Vermutung nahe, dass die Effekte der Mikropartikel bei kleinen Organismen ähnlich sind wie die des Makromülls bei größeren Tieren.”

Sehenswerte Doku dazu

Dass wir das über die Fische spätestens selbst wieder auf die Teller bekommen, ist das für uns ein “denk ich nicht drüber nach, nach mir die Sintflut”-Thema??

Und nein, wir “normalen” Menschen sind nicht machtlos. Es gibt Lösungen, es gibt Initiativen wie diese, die man unterstützen kann. Aber die werden wir nicht sehen, wenn wir nicht hinsehen. Wenn wir es nicht wenigstens versuchen, wird nie etwas besser.

Gelegentlich lese ich den Vorwurf, in unserer Adaption der MARK BRANDIS – Geschichten wären wir zu sozialkritisch. Wir würden über’s Ziel einer Hörspielserie hinausschießen und predigen, statt nur zu unterhalten.

Ich denke, wir waren noch zu zahm.

Kategorie(n): Alles, OT

Raumkadett: “Der Aladin-Schachzug” — Beginn des Endes der 1. Staffel

Während sich Wolken um die “zivile Natur” der Astronautenschule zusammenziehen, machen sich Mark Brandis und drei seiner Mitkadetten auf den Weg nach Afrika. Zur Erholung nach Ostafrika, denken drei der vier. Doch Mark glaubt, eine Spur seines Vaters aufgenommen zu haben, der vor Jahren in den Wirren der Einigungskriege verschwunden war. Und aus irgend einem Grund will er seine Suche vor seinen Freunden geheim halten …

Das erste Jahr MARK BRANDIS, RAUMKADETT geht zuende. Anders als erwartet durfte der junge Abenteurer nicht gleich an Bord eines Raumschiffs Dienst tun, sondern musste sich mit sehr irdischen Herausforderungen herumschlagen. Auch der “Aladin-Schachzug“, der der erste Teil eines zweiteiligen Abenteuers ist, führt den späteren Weltraumpartisanen noch nicht ans Ziel seiner Träume.

Wenn die Serie nach der sechsten Folge fortgesetzt wird, soll sich das plötzlich und nachhaltig ändern. Weiterlesen

Kategorie(n): Alles, Hintergrund, Raumkadett, Schreibtischgedanken

Making of „Planetaktion Z“ – Zur Person „Grischa Romen“ David Nathan

(ez) – „Name: Romen, Vorname: Grigori. Geboren am 10.2.2088 in Kaskova. Ethnische Zugehörigkeit: Roma.“ Als der Raumnotretter Grischa Romen hört, wie genau es ein Computer auf einmal mit seiner Herkunft nimmt, ist er zunächst nur irritiert. Er ahnt noch nicht, dass er wegen seiner Herkunft nur wenig später in Untersuchungshaft sitzen wird… und dass er und alle anderen Tzigani schon sehr bald zu Verfolgten werden. Synchronsprecher David Nathan stand beim neuesten Mark-Brandis-Hörspiel „Planetaktion Z“ vor der Herausforderung, einen Mann zu spielen, der nach und nach alles verliert, was ihm im Leben wichtig ist. Der sonst so selbstbewusste Grischa verliert damit auch zusehends seine Fassung und seine Beherrschung. Von dem, was Nathan die Hörer durchleiden lässt, ist Brandis-Regisseur begeistert: „Meiner Meinung nach liefert er hier neben seinem Einstieg als Grischa Romen seine bisher beste Leistung in der Rolle und belegt einmal mehr, dass er einer der besten Sprecher Deutschlands ist.“

Weiterlesen

Kategorie(n): Alles, Hintergrund, Making Of

Erschienen: “Planetaktion Z”

Das Hörspiel "Planetaktion Z

Jetzt erhältlich!

2136: Der Raumnotrettungskreuzer »Florence Nightingale« wird zur »Barrakuda« gerufen. Im leeren Luxuskreuzer entdeckt Vormann Grischa Romen Spuren eines Verbrechens. Als er nach Hause zurückkehrt, stellt er fest, dass sich das politische Klima der Union inzwischen verändert hat. Bereits ausgerottet geglaubte Fremdenfeindlichkeit flackert wieder auf, und bald muss der stolze Tzigan um sein Leben fürchten

Erste Kritiken:
Deutliche Worte vom Dreamoutloud-Magazin:

Der Sound von „Planetaktion Z“ ist erstklassig und darf als Referenz auf dem Hörspielsektor angesehen werden. Mitunter ist dies sogar einer der besten Folgen der gesamten Mark Brandis Reihe und man muss sich auch so lange umgucken um ein ähnlich gutes Hörspiel zu finden. Die Synchronsprecher liefern ebenfalls erstklassige Arbeit ab. Die Atmosphäre, die hier erzeugt wird, ist ebenfalls herausragend!
Fazit: „Planetaktion Z“ aus der Mark Brandis Reihe erlangt durch die aktuellen Ereignisse in Europa und der Welt traurige Realität. Erschreckende Parallelen tun sich da auf.

Weiterlesen

Kategorie(n): Alles, Neu-VÖ, Trailer