OT: “Berlin 2037″

Den Kollegen von PERRY RHODAN NEO einen herzlichen Gruß — spannend und gut geworden!

Weiterlesen

Kategorie(n): Alles, OT, Trailer, Videos

Erste Kritiken: “Tatort Astronautenschule”

Die ersten Onlinekritiken sind bereits aufgetaucht. Diesmal sind die Meinungen weniger einhellig:

  • Hörnews: “Ein „Fünf-Freunde-Abenteuer“ in der Zukunft. Wie die Jugendlichen agieren, ist aber nie übertrieben und sorgt auch in dieser Folge für gute Unterhaltung für große und kleine Ohren.”
  • FFM-Rock: “Fakt ist, Mark Brandis ist und bleibt eine ausschließliche Jugendserie. Der Grund: Inhaltlich läuft einfach vieles zu glattgebügelt, harmlos und spannungsfrei. Sehr geradlinig und minimalistisch wird dieses Abenteuer begonnen und auch beendet. Spannende Momente auf ein minimales Maß beschränkt, um so die angepeilte junge Hörerschafft nicht zu überfordern. Gefahr wird suggeriert, besteht aber de facto nie. “
  • Literra: “Die eigentliche Story des vorliegenden Hörspiels erinnert dagegen eher an die Science-Fiction-Variante von TKKG oder die DREI FRAGEZEICHEN. Ein Mord, der als Freitod ad acta gelegt wird, wird von altklugen, naseweisen Kids aufgeklärt, die damit nicht nur der Gerechtigkeit zum Sieg verhelfen, sondern auch gleich eine Verschwörung aufdecken und somit dem Außenminister Samuel Hirschmann das Leben retten.”
  • Weiterlesen

Kategorie(n): Alles, Presse, Rezensionen

Raumkadett im BÜCHER-Magazin

Michael Lott: “Ich hatte zunächst nur Auszüge von der Rolle gelesen, aber sofort ein Bild für diesen Mark Brandis im Kopf gehabt. Was mich aber vor allem magisch angezogen hat, war die fantastische Titelmusik von Jochim Redeker, die er bereits komponiert hatte. Als absoluter Cineast und Nerd im Bezug auf Filme und Filmmusik bin ich im Geiste bereits durch den Weltraum geflogen, als ich diesen Sound gehört habe, der echte Hörspielstandards gesetzt hat. Wir haben vor den Aufnahmen nicht mal über Geld geredet und es einfach gemacht.”

BÜCHER-Magazin September/Oktober 2014

BÜCHER-Magazin September/Oktober 2014

Im aktuellen BÜCHER-Magazin ist eine (leicht gekürzte) Version des Interviewartikels zu MARK BRANDIS, RAUMKADETT abgedruckt. In voller Länge war der Artikel bereits im Juni im HÖRBUCH-Magazin des gleichen Verlags zu lesen.

Kategorie(n): Alles, Interviews, Presse

Making of „Tatort Astronautenschule“ – Die Sprecher und die Sprachaufnahmen

(ez) – Mit Wolf Frass als Außenminister Samuel Hirschmann und Ulrike Kapfer als Kommissarin Anne Renard sind im neuen „Raumkadett“-Hörspiel „Tatort Astronautenschule“ zwei Sprecher von den Anfängen der Mark-Brandis-Hörspiele dabei. Zu den ganz prominenten Stimmen gehört George Clooney/Jonathan Frakes-Sprecher Detlef Bierstedt in der Rolle von Präsident Bähler. Auch für ihn ist es eine Rückkehr ins Mark-Brandis-Universum. Für den Zweiteiler „Testakte Kolibri“ (erschienen im Herbst 2009) sprach er bereits den Ingenieur Dr. Jefferson Greene. Aus „Die Zeitspule“, dem jüngsten Zweiteiler aus dem Original-Serie, kennen die Hörer die Stimme von Richard Barenberg. Dort war er als überforderter Passagierschiff-Captain Lensmann zu hören. In „Tatort Astronautenschule“ trumpft er nun in der Rolle des brutalen Achmed Bengas auf. Ganz neu im Team ist die junge Österreicherin Judith Neichl als Raumfahrtschülerin Natascha Dolezal. Darüber hinaus gibt es ein Wiederhören mit einem Großteil der Stimmen aus „Verloren im All“.

Weiterlesen

Kategorie(n): Alles, Hintergrund, Making Of

Jetzt erhältlich: MARK BRANDIS, RAUMKADETT “Tatort Astronautenschule”

Die Abenteuer des jungen Mark Brandis gehen weiter!

Seit heute ist die dritte Folge der Spinoff-Serie MARK BRANDIS, RAUMKADETT erhältlich. Nach der Vorgeschichte Aufbruch zu den Sternen und dem ersten “Raumabenteuer” Verloren im All ist diese Geschichte nun ein Krimi oder besser eine Art Polit-Thriller aus der Sicht der Machtlosen.

Tatort Astronautenschule ist im Tonträgerhandel erhältlich und bei den üblichen Verdächtigen Amazon (CDs), Amazon (Download), oder CDs beim Versender pop.de.

Näheres zum Hörspiel und eine Hörprobe bei Folgenreich.

Kategorie(n): Alles, Neu-VÖ

Making of „Tatort Astronautenschule“ – Das Manuskript

(ez) – Mit dem neuen Hörspiel „Tatort Astronautenschule“ lernt das Publikum eine ganz neue Facette der Serie „Mark Brandis, Raumkadett“ kennen. Nach dem nautischen Blinder-Passagier-Abenteuer („Aufbruch zu den Sternen“) und der ersten aufregenden Weltraum-Mission („Verloren im All“) präsentiert sich die dritte Geschichte als spannender Polit- und Verschwörungs-Thriller. „Wir bringen eine Verschwörungs-Geschichte an die Astronautenschule, und wir erzählen sie aus der Sicht der Machtlosen“, formuliert Manuskript-Autor Balthasar von Weymarn den Ansatz zur dritten „Raumkadett“-Folge. Inspirations-Quellen für die Geschichte waren unter anderem die Verschwörungs-Theorien rund um das Attentat auf US-Präsident John F. Kennedy und die hinterhältigen Intrigenspiele von Kanzler Palpatine in der „Star Wars“-Saga. Die Erlebnisse dieser Folge werden Mark Brandis noch lange verfolgen.

Weiterlesen

Kategorie(n): Alles, Hintergrund, Making Of

OT: Wie alles begann (Teil 2) – Prequel-Geschichten von „Caprica“ bis „Dune“

(ez) – Neben den Erlebnissen aus der Jugend des Weltraumhelden Mark Brandis greift die neue Serie „Mark Brandis, Raumkadett“ auch Ereignisse auf, die die Welt der Originalserie geprägt haben. In der kommenden Geschichte „Tatort Astronautenschule“ lernen die Hörer zudem eine Schlüsselfigur der ersten vier Original-Folgen („Bordbuch Delta VII“, „Verrat auf der Venus“, „Unternehmen Delphin“ und „Aufstand der Roboter“) kennen; Samuel Hirschmann, lange bevor er Präsident der Europäisch-Amerikanisch-Afrikanischen Union (EAAU) wurde. -Prequel-Geschichten – also Vor-Geschichten – sind spätestens seit den „Star Wars“-Episoden I, II und III im Kino mindestens so beliebt wie Fortsetzungen erfolgreicher Filme. Auch in der Literatur und bei Fernsehserien werden Universen zeitlich in beide Richtungen erweitert. In unserem heutigen zweiten Artikel über Prequel-Geschichten stellen wir weitere Beispiele vor zwischen der „Battlestar Galactica“-Vorgeschichte „Caprica“, den neueren „Dune“-Romanen und dem „Die Schatzinsel“-Prequel „Black Sails“.

Weiterlesen

Kategorie(n): Alles, Hintergrund, OT

Philipp Brammer gestorben

Der Berchtesgadener Anzeiger berichtet heute mittag, Philipp Brammer sei heute “kurz vor Mittag im Bereich des Edelweißlahnersteigs an der Reiteralpe” tot gefunden worden. Er wurde seit Dienstag vermisst. Während seiner Solo-Bergtour sei der 44-jährige “mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Tode gestürzt”.

Philipp Brammer hatte für MARK BRANDIS die Rolle des Gaston Weygand (in “Metropolis-Konvoi“) sehr eindrucksvoll gespielt. Ein zweites Auftreten in der Rolle war bereits geplant.

Zu seinem Gedenken werden wir die Rolle nicht neu besetzen.

Kategorie(n): Alles, Charaktere, Presse

Progress Report: Raumkadett

In den letzten Wochen liefen neben den Sprachaufnahmen für HELIOSPHERE 2265 auch vor allem die für die Folgen 4-6 der Serie MARK BRANDIS, RAUMKADETT. Dafür standen nun vor dem Mikrofon:

  • Daniel Claus
  • Manja Doering
  • Sebastian Fitzner
  • Romanus Fuhrmann
  • Wanja Gerick
  • Sebastian Kluckert
  • Marie-Christine “Friedel” Morgenstern
  • Anke Reitzenstein
  • Leyla Rohrbeck
  • Konstantin Seidenstücker
  • Horst Stark
  • Uve Teschner
  • Thomas Nero Wolff

Ab Mitte August geht es weiter, dann stehen auch wieder Aufnahmen in Hamburg an.

Kategorie(n): Alles, Updates

OT: Antarktis: Überleben am Polarkreis – Die Schauplätze von „Die Zeitspule“

(ez) – Auf der Suche nach den Artefakten vom zerstörten Asteroiden Ikarus dringen Mark Brandis und Iwan Stroganow in dem Hörspiel-Zweiteiler „Die Zeitspule“ an einen der lebensfeindlichsten Orte der Erde vor, in die Antarktis. Im Landesinneren fallen die Temperaturen im Winter auf bis zu – 70 Grad Celsius, und es brüllen viele Stürme über die eiserstarrten Ebenen. „Die Sturmregion des King-George-Victoria-Landes verzeichnet im Jahr 340 Sturmtage mit Windgeschwindigkeiten bis zu 300 km/h.“ (www.umweltbundesamt.de – „Das Klima der Antarktis“). Von der berühmten Antarktis-Expedition des Briten Robert F. Scott kehrte im Jahr 1912 kein Mann lebend aus der Eishölle zurück. Heute gehören die Besatzungen von Forschungsstationen zu den Bewohnern des südlichsten Kontinents. Eine der modernsten ist die deutsche „Neumayer-Station III“ des Alfred-Wegener-Instituts. Sie liegt in der Atka-Bucht auf dem etwa 200 Meter dicken Ekström-Schelfeis.

Weiterlesen

Kategorie(n): Alles, Hintergrund, OT